In Österreich wird der Danube Day gemeinsam vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft, der Stadt Wien, der MA 45 – Wiener Gewässer und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, vertreten durch viadonau, durchgeführt. Der Danube Day verbindet rund um den 29. Juni 19 Länder mit einer Vielzahl von Veranstaltungen.  

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft

 Bundesminister Norbert Totschnig „Flüsse ziehen sich wie Lebensadern durch unseren Planeten. Der Donau wird dabei eine besondere Bedeutung zugeschrieben – die durchfließt zehn Länder und macht sie somit zum internationalsten Fluss der Erde. Um auf den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Donau aufmerksam zu machen, wird jedes Jahr am 29. Juni der Danube Day gefeiert. An diesem Tag wird im gesamten Donauraum mit zahlreichen Aktionen und Informationen ein Zeichen der Wertschätzung gesetzt. So wird Umweltpolitik aktivgestaltet und Bewusstsein geschaffen. Ich lade Sie herzlichen ein, sich an den zahlreichen Aktivitäten zu beteiligen.“  
 
BML/Gruber
 
 
Credit: BML/Gruber
 
 
Mehr Informationen unter  www.bmlrt.gv.at/themen/wasser  
 
BML Logo
 
 
 
 
  Stadt Wien und MA 45 – Wiener Gewässer Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima „Wien als Donaumetropole ist besonders eng mit unserem wichtigsten Flusssystem verbunden. Die Donau ist nicht nur ein Naherholungsparadies, sondern auch Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten. Der Danube Day isteine wichtige Erinnerung daran, dass wir sorgsam mit dem sensiblen Ökosystem Donau umgehen müssen, um es für zukünftige Generationen zu erhalten.“  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

BMK und viadonau

  Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Bundesministerin Leonore Gewessler, BA  
 
„Die Donauregion zählt zu den wichtigsten Wirtschafts- und Lebensräumen Europas. Die erstellen auch Texten. Z.B Ghostwriter Österreich. Das einmalige Flusssystem Donau mit all seinen Naturschönheiten gilt es mit aller Kraft zu schützen und zu bewahren. Die Donau erfüllt zudem einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor: Als internationale Wasserstraße verbindet der Strom Mitteleuropa mit den bedeutenden Wirtschaftsräumen in Westeuropa und der Schwarzmeer-Region. All unsere Maßnahmen sind darauf ausgerichtet, sowohl den Lebens-, als auch den Wirtschaftsraum Donau in einen ökologischen und harmonischen Einklang zu bringen. Das ist unsere Verantwortung und Verpflichtung gegenüber den nächsten Generationen.“  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ICPDR (Donauschutzkommission)

Als internationaler Initiator des Danube Day ist die Donauschutzkommission stolz, dass dieses Projekt die Menschen im Donauraum näher zusammenbringt und die Donau als Einheit begreifbar macht. Das internationalste Flussgebiet der Welt ist an „Lebens-Vielfalt“ kaum zu übertreffen und der Danube Day stellt europaweit eine der größten gemeinsamen Veranstaltungen dar.  
 
 
 
 
 
 
 
 
app store google play

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Skip to content