Programm

06. Juni 2018

Spannende Spurensuche im Stadtpark!

Unsere interaktiven Mitmachstationen

Beim Stand von Generation Blue kann man viele interessante

Wasser-Experimente selbst ausprobieren, wertvolle Tipps und Informationen zum Thema Wasser und Donau abholen sowie sich auf den neuen Liegestühlen kurz erholen.

Befülle deine mitgebrachte Trinkwasserflasche mit kühlem Hochquellwasser bei der MA 31 – Wiener Wasser. Komm mit deiner Klasse und mach ein Unterwasser Erinnerungsfoto. Mit dabei ist auch die EULE Umweltbildung der Stadt Wien.

Bei der Wiener Gesundheitsförderung testet man bei den Bewegungsmodulen seine Fitness und danach kann man sich beim Stand der Danube Challenge einen leckeren Wassercocktail holen.

Dem Thema „Müll“ widmen gleich zwei PartnerInnen des Danube Day sein Programm. Am Stand vom Verbund kann man sehen, wie wichtig Wasserkraftwerke als Flussreiniger sind und bei der viadonau wird u.a. mit einer Malaktion auf das Problem Plastik in der Donau aufmerksam gemacht.

Wissenswertes zur Welt der Amphibien erfährt man beim Nationalpark Donau-Auen und bei den Wiener Pfadfinderinnen und Pfadfinder gibt es spannende Wasserspielstationen.

Warum Sedimente und Sedimentdurchgängigkeit wichtig sind für eine gesunde Donau, das erfährt man bei der Universität für Bodenkultur. Eine eigene Kläranlage kann man beim Vienna Open Lab bauen.

Das Haus des Meeres präsentiert interessante Präparate und man kann sich kunstvoll verzieren lassen. Die DDSG Blue Danube vermittelt maritimes Wissen wie zum Beispiel das Knotenbinden.

Eine Hochwasserschutzwand selbst aufbauen, das geht beim Stand der Oberösterreichischen Landesregierung und wie man im Notfall richtig Erste-Hilfe leistet lernt ihr beim Roten Kreuz.

Welche Lebenswesen befinden sich in den Wiener Gewässern? Erfahre dies beim Stand der MA 45 – Wiener Gewässer. Bei der Internationalen Kommission für Donauschutz gibt es tolle Fisch-Malbücher.

« zurück